Schau mal herein - nur Mut

 

 

Frage des F   Mein Zitat: Nicht die Machthaber aus Politik und Finanzwelt sind schuld an den Krisen und Kriegen dieser Welt, sondern das mangelnde Interesse des Individuums  für gesamtpolitische Mitgestaltung und Mitverantwortung für mehr Gerechtigkeit und Frieden. * * *

Darum hier die Aufforderung an jede/n Einzelne/n) zum selber (Nach)Denken und Handeln. Wie sagte Albert Einstein?

Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.

**********************************

Mut zum Frieden und Demut vor der Schöpfung ergeben zusammenaddiert so etwas ähnliches wie einen Menschen

**********************************

Zitat des Tages: Eine der edelsten Erfahrungen eines Menschen ist zweifellos die,

wenn er einen schwerwiegenden Fehler vom Geschädigten verziehen bekommt,

um sich danach selbst - und anschließend wiederum anderen - verzeihen zu

können.

Das gilt übrigens auch für eine Nation.

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------    

Qualifizierung

 zum

alltagstauglichen Menschen sowie mitverantwortlichen Staatsbürger (m/w)

Abschluss: homo sensibilis culturalis

 

Zielgruppe:

Grundsätzlich alle Lebewesen*, welche der Familie des Menschaffen sowie der Gattung homo angehören (wollen) und ihre soziale Kompetenz zum artgerechten Zusammenleben erweitern (d.h. kultivieren) möchten – und damit zum Tragen des Titels `homo sensibilis culturalis` (besonders sensibilisiert und kultiviert – nach "ISO Global 2000 plus") berechtigt sind.

 

Ausbildungsort:     überall

Lehrgangsbeginn:  jederzeit

Lehrgangsgebühr:  Der Lehrgang ist kostenlos - aber verbindlich

 

Statusabfrage

 

Homo prima(i)tivus

Wie viel `Affe` macht sich noch bemerkbar, wenn wir uns von dem lautest brüllenden Alphatier (m/w) beeindrucken lassen und uns auf allen Ebenen „menschlichen“ Zusammentreffens als Rudel allzu gerne unterwerfen?

 

Wie viel Tier steckt noch in uns so genannten Menschen, wenn wir als teilweise kriegsbemalte `Schlachtenbummler` in (Fußball)Stadien die gegnerische Mannschaft (incl. deren Fans) geradezu „abschlachten“ wollen?

 

In welche evolutionäre Entwicklungsstufe würden Sie daher unsere Gattung hinsichtlich ihres augenblicklichen Verhaltens grundsätzlich einordnen?

 

Welche Sensibilität und Benimm-Regeln wünschen Sie sich von Ihren gegenwärtigen Artgenossen?

 

Welchen Reifegrad gegenüber Ihren Artgenossen und der Umwelt würden Sie sich gegenwärtig selbst auf Grund Ihres (Alltag)Benehmens attestieren?

                                                                                        

Qualifizierungsfragen

 

Wie stelle ich mich spätesten nach Abschluss der Adoleszenz an Theken und Kassen an, die nicht über vorgezeichnete Wege oder Schranken verfügen?

 

Wie benutze ich eine Rolltreppe oder Laufband unter der vagen Annahme, dass diese Transportmittel evtl. nicht nur wegen mir alleine installiert wurden? Ist die ehemalige Regel: rechts stehen – links gehen noch aktuell?

 

Welche Botschaft wollen mir die auf einschlägigen Örtlichkeiten befindlichen Accessoires(?), wie T-Bürste, vorinstallierte Spülkästen, Handwaschbecken, etc. mitteilen; bzw. welche Erwartungshaltung setzen die genannten Gegenstände umgekehrt in mich?

 

Welche „kultivierte Reife“ besitzen Menschen(affen), die Zigarettenkippen und anderer Abfall auf dem Esstisch der Natur unappetitlich verteilen?

 

Homo oeconomicus versus homo oecologicus

Wie viel Vorrang hat mein (prestigebestimmtes) Konsumverhalten vor der Lebenszukunft meiner eigenen Kinder?

 

Systemabgleich

Kontrollieren, bzw. recherchieren Sie, ob Ihre (Selber)Denksoftware des Großhirns bereits bei Ihrer Geburt vorinstalliert wurde.

 

Rüsten Sie ggfs. Ihren Großhirnrechner mit entsprechender Software nach, damit Sie die o. g. Qualifizierungsfragen verstehen und bestehen können.

 

Neustart Ihres Großhirnrechners

Betätigen Sie nun den `Button` zum Selber-(Mit)Denken auf ihrem Großhirn(rechner), damit Sie ab jetzt alle Vorteile des alltagstauglichen Menschen sowie die des mitverantwortlichen Staats- und Weltbürgers (m/w) optimal nutzen können.

 

Ich wünsche Ihnen nun ein gutes Gelingen mit dem neuen Update Ihres Großhirnrechners zur Qualifizierung zum

 

Homo sensibilis culturalis

Grundmotiv:

Alle großen enthemmten Konflikte wurzeln in den "kleinen" unsensiblen

und instinktlosen Rücksichtslosigkeiten des individuellen Alltags.

(in Anlehnung an die Texte "WIR-Im Heute" u. "WIR im Traum").

 

*einschl. des Verfassers

 

-------------------------------------------------------------------------

                                                                                                    

                                                                                     

Was bin ich?

(Eine Selbstreflexion)

 

Massen-Typ…?

 

Der Massentyp, der hat es gut.

Er braucht zum Leben keinen Mut.

Er folgt in seiner Trunkenheit

Schön bucklig brav der Obrigkeit.

 

Er lässt sich lieber denunzieren;

Aus lauter Angst vor dem krepieren.

Glaubt lieber an die Lotto-Lose,

Weil ihm der A… fehlt in der Hose.

 

Dem Massentyp ist es egal.

Er sitzt viel lieber im Lokal.

Mit („flüssig“) Brot und (Fußball)Spiele

Passt er in das Polit-Kalküle.

 

Stets mit geerbter flacher Stirn

Und Intellekt aus dünnem Zwirn,

Kann man ihn rasend schnell verführen;

Zur Gehorsamspflicht manipulieren.

 

Zu Haus ist er der Schmalfilmseher;

Quält höchstens mal den Rasenmäher.

Die Tür zur Welt hält er stets zu:

„Lasst mir mein Bier – und mich in Ruh!“

 

So funktioniert die träge Masse,

Weil es ihr fehlt an geist`ger Klasse.

Ein Vollwertmensch ist er mitnichten.

Auf diesen Typ kann man verzichten.

 

...oder…

 

Vollwertmensch

– als souveräner Bürger?

 

Steh auf! – Wenn du ein Bürger bist

 

Wenn dich der Vorgesetzte drangsaliert,

Deine Rechte raubt, ganz ungeniert,

Dich seelenlos als Nutztier quält

Und dir etwas von `Pflicht` erzählt;

Der dich stets täuscht mit arger List.

Steh auf! – Wenn du ein Bürger bist.

 

Wenn die Systeme dich erpressen

Mit Hungerlohn und nichts zu essen.

Wenn alle dich zum Sklaven machen

Und sich ins eigne Fäustchen lachen,

Wie du aus ihrer Hände frisst.

Steh auf! – Wenn du ein Bürger bist.

 

Wenn du umringt von allen Teufeln,

Die deine Lebensader meucheln

Und dich aus Lobbyistenmund

Beschuldigen als faulen Hund;

„Gesegnet“ noch von falschem Christ.

Steh auf! – Wenn du ein Bürger bist.

 

Steh auf! – Und sag: „Es ist genug

Mit diesem miesen Volksbetrug.“

Wir kündigen die `Diktatur`

Mit Blick auf unsre Freiheits-Uhr.

Sie zeigt der Willkür ihre Frist

Und dir, dass du ein Bürger bist.

 

Und wenn uns dann der Tag erreicht,

An dem die Selbstsucht unsrem Großmut weicht,

Wo Mensch sich nun mit Mensch vereint

Und uns der Eintracht` Sonne scheint;

Dir Herz und Seele überquillt,

Im Tag der dich mit Stolz erfüllt;

Mit dieser Stund ist dir gewiss,

Dass du ein echter Bürger bist.

                                                             

 


                                                               

 


Insgesamt waren schon 6791 Besucher hier.

Heute waren schon 0 Besucher hier.

Aktuell ist/sind 1 Besucher online.