Gästebuch

Name:
E-Mail:
Homepage:
Betreff:
Nachricht:
 
 

Aktuell sind 9 Einträge verfügbar.

Georg (Homepage) hat am 14.04.2013 22:52:55 geschrieben :

Gute Gedanken!
Hallo Herr Ochs, viele ihrer Gedanken sind toll. Ich möchte nur etwas anmerken: Da ich mich mit Psychologie und Theologie gleichermassen beschäftige, habe ich von Menschen viele Eindrücke über ihr Verhalten gewonnen. In einem ihrer Texte meinten sie, das Menschen auf die Strasse gehen würden, wenn es ihnen nicht gut ginge und die Medien übertreiben würden. Dazu möchte ich meinen Eindruck einmal äussern: Jedes Land hat seinen Tenor in "Sachen" Wesen und Charakter. Psychologisch gesehen, sind aus meiner Sicht, die Deutschen ein Volk der Angst. Sie neigen zu Hörigkeit und sind Machthabern schnell untergeordnet. Hier protestiert man lieber über zu laute Musik, als über ungerecht-empfundene Gesetze oder Richtlinien. Bei ersteres hat man ja das Gesetz auf seiner Seite und man geht kein Risiko ein, als "Störenfried" bekämpft zu werden. Anders ist es aber, wenn man gegen politische Entscheidungen vorgeht. Da läuft man schnell Gefahr, als "Unruhestifter" in die Schranken gewiesen zu werden! Da ich nun glaube, dass die Deutschen überwiegend von Angstgefühlen dominiert sind, werden sich auch wenig Menschen finden lassen, die bereit sind, neue Wege zu erproben und zu beschreiten. Man müsste bei der Erziehung der Kinder, eine neue Gesinnung von Wertevermittlung anwenden, damit später eine sozialere Einstellung bei diesen selbstverständlich ist. Es wird schwer werden, alte Denk- und Wertemuster loszulassen und sie durch Emotivität und Emphatie in der Erzieherischen Grundhaltung zu ersetzen! Einen anderen Weg wüsste ich nicht, wie man Menschen sonst zu mutigen und auch kritischeren Wesen "machen" kann, die bei humanen Verstössen ihre Stimmen erschallen lassen! Ich glaube, dass ich meine Anmerkung nicht weiter ausführen muss und Sie den Inhalt meiner Gedanken verstehen. Ich finde, dass es sich lohnt darüber nachzudenken damit man erkennt, woran man auch noch arbeiten muss, damit neue Wege in der Politik beschritten werden können. Mit ganz lieben Grüssen, Georg (der *Soul-Wizard*)
 

angela (Homepage) hat am 27.04.2012 18:08:14 geschrieben :

Grundsicherung gegen Altersarmut und für viele denen es nicht gut geht.
hier habe ich meine Gedanken mal freien Lauf gelassen und noch eine Homepage,wo alles was in mir wühlt,Ausdruck geben konnte.
www.konzept-gegen-altersarmut.de.tl
http://www.steuerverschwendung.de.tl/

sorry,das ich diese Links hier veröffentlich,aber ich denke,ich spreche vielen aus dem Herzen.Vielleicht hört oder schreibt man sich ja mal.
LG
Angela
 

angela hat am 27.04.2012 17:57:47 geschrieben :

Grundeinkommen
Hallo,

Iich wünschte mir,für alle Bürger,wie Geringverdiener,Rentner in Altersarmut,Hartz4 Empfänger und allen die wenig Geld haben um alles bezahlen zu können ,auch das Grundeinkommen ,ohne das den Rentnern ihre Rente berechnet oder genommen wird.Ein begrenztes Einkommen, und Rente sollte bleiben.Wenn ich an die 598 Tage denke ,die Herr Wulff im Amt war
und er die volle Pension,b.z.w.Ehrensold erhalten hat und alles andere auch in Anspruch nimmt,die Steuerzahler 1/2 Million jährlich bis zu seinem Lebensende gezahlt wird,dann dreht sich mir das Herz im Leib um.Soviel Ungerechtigkeit gibt es nur bei CDU auch ( chronische,diskrimminierende,ungerechte Partei.Mehr kann man dazu nicht sagen.Ganz zu schweigen von den Diätenerhöhungen,von den hohen Pensionen,für Politiker oder Abgeordnete ,die nach nur 20 Jahren mehr Rente beziehen ,als ein einfacher Arbeitnehmer in 40 Jahren.Steuerverschwendungen,die von den 5 Weisen an Frau Merkel geschickt wurden,nachweisslich unnötige Geldausgaben,die den oben erwähnten gut tun würden.Strom wird nur teilweise im Regelsatz versehen,die Stromkosten sind aber höher und nicht mit den, in den Regelsätzen angegebenen Strombeitrag zu begleichen.Alles was Politiker an Gelder für sich verwenden,werden keine Tagelangen Debatten geführt ,einfach genommen und gut ist.Verstehe bis heute nicht,das es niemanden außenstehenden gibt ,der auch dazu eingesetzt wird ,über die Ausgaben für Politiker und Abgeordnete zu bestimmen.Es sind unsere Steuergelder ,wir sollten darüber entscheiden können,was Politiker ausgeben dürfen.Wenn man an die Flugkosten denkt ,die Westerwelle Ramsauer und andere Politiker sich gewähren,da wird nicht gespart.Nein gespart wird nur bei den Ärmsten.Hätte die Regierung und die anderen Parteien,keine Steuerzahler,würden auch sie nicht das Geld mit vollen Händen rausschmeissen,aber das ist ja nicht ihr Geld und alle die am Existenzminimum leben,sollen die Preiserhöhungen ausggleichen ,mit Geld was sie nicht haben.Rentner bekommen dieses Jahr nur 2,18 % Erhöhung,die Preise sind aber höher/ Inflation kann man damit nicht ausgleichen.Und wenn Arbeitnehmer wegen Krankheit oder Arbeitslosigkeit vorzeitig in Altersrente gehen,werden diese mit Abschläge berücksichtigt,aber Herr Wulff bekommt für 598 Tage im Amt ,die volle Pension.Ihren offenen Brief finde ich bewundernstwert,sollten sich alle zusammen tun und gegen diese Regierung mit ihrer Ungerechtikeit und diskrimminierende Art, protesttieren.
 

Ingeborg Hilmes hat am 19.04.2012 18:59:31 geschrieben :

Sehr gute Idee
Ich habe heute Ihren Brandbrief gelesen und bin sehr beeindruckt von Ihren Worten, die ich voll unterstützen kann. Durch meine berufliche Arbeit in mehreren sozialen Einrichtungen, sowie ehrenamtlichen Engagements kann ich Ihren Darstellungen im Brief sehr gut folgen. Ich wurde öfter von offiziellen Stellen angesprochen, bzgl. der Aufnahme meines sozialen Engagements in offizielle Adressenverteiler. Ich verweigerte dies, da es für mich ersichtlich war, dass dadurch offizielle Stellen im Sozialbereich eingespart werden sollten.
Unser menschliches Bedürfnis, einander zu helfen, soll nicht dazu dienen, eine falsche Politik in unserem Land zu unterstützen. Wir haben es viel zu lange zugelassen, von Menschen regiert zu werden, die ihre Macht missbrauchen und alles daran zu setzen, um 1% der Weltbevölkerung alle Ressourcen unseres Planeten zur alleinigen Verfügung zu stellen. Um das zu erreichen wurden Rechte gebeugt, Gesetze willkürlich geändert, die Souveränität vieler Staaten unter die Herrschaft einer Finanzoligarchie gestellt, die maßgeblichen Zugriff auf alle Systeme nimmt, einschließlich des militärischen Komplexes. Wie wir da wieder herauskommen?
Informationen außerhalb der Mainstreammedien suchen, gegenseitige Unterstützung durch nicht offizielles Engagement (Familie, Freunde, Bekannte, Nachbarn) Aktionen im Internet beobachten und unterstützen, wenn sie dem Leben dienen. Visionär denken Veränderungen planen und zulassen.
Ich bedanke mich für Ihr Engagement.
Seien Sie versichert, dass wir nicht alleine dastehen. Sehr viele Menschen bereiten sich "still" auf einen Wechsel vor, wir alle wünschen uns Frieden unter den Völkern.
Ich unterstütze das Bedingungslose Grundeinkommen und "liebäugle" mit dem Plan B (Andreas Popp, Wissensmanufaktur) für den Übergang zur Freien Weltcharta.
Herzliche Grüße aus Koblenz,
Ingeborg Hilmes
 

Martin Bartonitz (Homepage) hat am 15.04.2012 22:42:27 geschrieben :

Wichtige Aktion
Der Brandbrief hat mir so gut gefallen, dass ich ihn auf meinem Bog auch gebracht habe. Er wurde auch inzwischen über 700 Mal gelesen. Und fleißig kommentiert.
Und ja: bitte keine Ideologien und keine Führer. Jeder ist König. Nur so werden wir nicht von Psychopathen regiert, die weder Empathie noch Gewissen haben und daher beliebig gegen das Gemeinwohl agieren.
LG Martin
 

Berlinerin hat am 14.04.2012 16:50:36 geschrieben :

Brief zur Tafel
Bin durch Zufall auf deine Seite gestoßen und bin echt beeindruckt von deinem Brief zum Austritt aus der Tafel. Wenn du erlaubst würde ich diese PDF Datei weiter durchs Netz verteilen. Viele Grüße aus Berlin
 

claus alt hat am 13.04.2011 18:15:25 geschrieben :

Herzliche Regierungserklärung
Hallo Bundeskanzler der Herzen,
mach weiter so,meine Stimme hast Du jetzt schon.

Vergiss aber dabei den Urlaub nicht,sonst droht das Burn Out Syndrom.(ich wüßte einen idealen Erholungsort,frühere Bundeskanzler haben dort in der Nähe auch schon Kraftreserven geschöpft)
Herzlichst,
Claus

 

Pia Lixenfeld hat am 31.03.2011 11:53:54 geschrieben :

Ihre Gedanken sprechen mich an
Toleranz, Respekt, friedlichen Glauben egal welcher Richtung, keine Extreme und deren Agressionspotential. Ich sehne mich nach einer friedlichen Art der Gleichberechtigung und Existenz.

Ich werde Ihre Seite weiterempfehlen.
Herzwarm
Pia Lixenfeld
 

System hat am 23.02.2011 15:06:23 geschrieben :

Willkommen
Willkommen in meinem Gästebuch. Über Einträge würde ich mich sehr freuen.